Von #RamadanPlastikFasten zu GreenIftar​

Wachsen bedeutet Mut zur Veränderung

Angefangen mit einer Mini-Aktion gegen den zu hohen Plastikkonsum im Ramadan, ist 2021 daraus eine große Kampagne geworden. Heute steht die globale Bewegung nicht „nur“ für ein plastikfreies, sondern insgesamt für ein nachhaltiges Fastenbrechen #GreenIftar – mit nachhaltigen Lebensmitteln, sparsamer Wassernutzung, fairem Konsum, regionalem Wirtschaften und noch viel mehr. Dieses Wachstum bringt auch Veränderungen mit sich: #RamadanPlastikfasten wird nun zu GreenIftar und macht den großen Schritt zur Internalisierung. 

Die Geburtsstunde dieser Kampagne liegt mittlerweile fünf Jahre zurück. 2017 starteten zwei Studentinnen bei NourEnergy mit einer innovativen Idee, um den Ramadan möglichst ohne Plastikkonsum zu meistern: Aktion #RamadanPlastikfasten. Diese Aktion kam in der muslimischen Community sehr gut an. Immer mehr Gemeinden, muslimische Hochschulgruppen und Freundeskreise veranstalten seither nachhaltige Fastenbrechen. 

In den vergangenen fünf Jahren hat sich sehr viel getan. Für eine bessere Umsetzung eines nachhaltigen Fastenbrechens wurden neun GIGs (GreenIftar-Goals) definiert, die ihren Platz im GreenIftar-Guide eingenommen haben. Diesen Guide könnt Ihr kostenlos downloaden und mit Euren Mitmenschen teilen. In unserem GreenIftar-Guide findet ihr neben den definierten neun GreenIftar-Goals auch zahlreiche Tipps und Ideen, sowie eine Checkliste für eine einfachere Umsetzung eines GreenIftars. Die Checkliste ist sowohl für Privatpersonen als auch für Vereine, Moscheen und anderen Organisationen nutzbar!  
Mit diesem Jahr weiten wir unsere Kampagne aus und nutzen unser neues Video als Sprachrohr für weitere mediale Aufmerksamkeit. Aufmerksamkeit, die unsere Welt besser machen und die Schönheiten unseres Planeten hervorheben und bestmöglich beschützen soll.

Veranstaltet jetzt auch ihr euren GreenIftar
und werdet Teil der GreenIftar-Bewegung!

Bisherige Erfolge der Kampagne

Neben der Schaffung von Bewusstsein für Themen wie Umwelt, Nachhaltigkeit und bewusster Konsum, können alle GreenIftar-TeilnehmerInnen mit Stolz auf die bisher zurückgelegten Erfolge blicken.

30 Tage - Ramadan 2019

1
Plastikteile gespart
0
Moscheen
0
GreenIftare
0 Kg
CO2-Emmissionen erspart
0
Hochschulgemeinden
  • Wir haben mit unserer Kampagne gegen den Plastikkonsum dazu beigetragen, dass das Plastikproblem seinen Platz in der Gesellschaft und der Politik gefunden hat und dadurch das Verkaufsverbot als EU-Verordnung unterstützt 
  • Direkte Erfüllung von Sustainable Development Goals (SDGs): 11, 12, 13, 14, 17 und indirekte Förderung der Umsetzung der SDGs 2,3 und 4
  • Zusammenbringen von tausenden Menschen für eine gerechtere Welt und für den Schutz der Umwelt
  • Konstantes Wachstum der TeilnehmerInnen in fünf aufeinander folgenden Jahren

Gestartet und unterstützt von NourEnergy, werden wir als GreenIftar-Community auch weiterhin unseren Zielen für mehr Umweltbewusstsein und Umweltschutz nachgehen und freuen uns über jede einzelne Teilnahme.